Alle Beiträge von tr 09

Kindersegnung

„Kinder sind eine Gabe Gottes“ (Psalm 127,3)
Am 11. März wurde Lennard Feodor im Gottesdienst unter den Segen Gottes gestellt. Seine Eltern nahmen uns mit hinein in das (erst) kurze Leben von Lennard: Seinen schnellen Start in diese Welt, seine Entdeckungsfreude, Energie und sein fröhliches Lachen. Vor der Segnung sang Anika mit einem Musikerteam: „Du bist geliebt, du bist gewollt, bist eine Kostbarkeit. Was auch geschieht:
Du bleibst geliebt. Da sind Hände, die geben dir Halt.“

28. April – Gemeindereinigungstag

Unser Gemeindehaus wird am 28. April wieder gründlich gereinigt (Fenster, Außenanlagen… „Frühjahrsputz“). Seid herzlich eingeladen, gemeinsam anzupacken, damit die Aufgaben schnell bewältigt werden können. Auch kleine Helfer sind herzlich willkommen. Los geht es um 9.30 Uhr.

22. April – Gemeindeversammlung

Am 22. April werden wir unsere nächste Gemeindeversammlung haben. Eingeladen sind alle Gemeindemitglieder.
Bitte haltet euch diesen Termin frei, damit möglichst viele teilnehmen können. Wir treffen uns nach dem Gottesdienst zu einem gemeinsamen Mittagessen. Es wäre schön, wenn jeder etwas zum Essen (Buffet) mitbringt. Bitte meldet euch diesbezüglich bei Steffi.
Die Gemeindeversammlung beginnt dann um 13.00 Uhr.

OSTER-Sonntag

„Weihnachten ist gegenüber OSTERN nur ein Kindergeburtstag!“ Wie groß müsste ich OSTERN dann feiern!!!
Dieses Jahr möchten wir den OSTER-Sonntag zu einem ganz persönlichen Tag machen, einem Tag, an dem jeder die Möglichkeit hat, die Bedeutung von OSTERN noch einmal ganz neu zu verstehen.
Nach der biblischen Geschichte ist Maria Magdalena ganz früh am OSTER- Morgen zum Grab von Jesus gegangen, um ihn einzuölen (Lukas 24). Sie ging sicher gedankenversunken und mit vielen Fragen zum Grab. Warum ist Jesus, unser Retter, mein Retter jetzt tot? So kann er doch unmöglich seinen Rettungsplan vollenden!? War er vielleicht doch nur ein ganz normaler Mensch?… Doch sie durfte feststellen, dass das Grab leer war und Jesus auferstanden ist. Damit hat der Rettungsplan erst richtig begonnen!
Dieses Geschehen gilt auch für mich heute! Am OSTER-Morgen wollen wir gemeinsam, wie Maria Magdalena, in Stille unterwegs sein. In der Stille hat jeder die Möglichkeit, persönlich über die Notwendigkeit der Schuldvergebung nachzudenken und mit Gott darüber zu reden. Anschließend wollen wir die Schuldvergebung feiern, zurückgehen und ein liebevoll vorbereitetes OSTER-Frühstück in der Gemeinde genießen.
Zeitlicher Ablauf im Überblick:
06.00 Uhr OSTER-Spaziergang (ca. 30 Min. eine Strecke, barrierefrei, Treffpunkt Gemeinde)
08.00 Uhr OSTER-Frühstück im Gemeindehaus
09.30 – 10.00 Uhr OSTER-Singen im Saal
10.00 – 10.45 Uhr OSTER-Botschaft
Alle sind dazu herzlich eingeladen – jeder kann das Fest der Auferstehung mitfeiern! Wer nicht die ganze Zeit dabei sein kann, kann gerne jederzeit dazu stoßen.

24. März – Lehrergebetstreff

Liebe Lehrer, liebe Geschwister mit einem Herz für Schüler und Schule,
am Samstag, den 24. März 2018 von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr findet unser nächstes Lehrergebetstreff statt (Ort: Lindetalgemeinde).
Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr mit uns für Anliegen rund um Schule, Schüler, Lehrer etc. betet. Unsere kleine Runde kann Verstärkung gebrauchen.

7. März – Einladung zum Abendmahl

Gemeinsam wollen wir am Mittwoch, 7. März um 19.00 Uhr das Abendmahl feiern. Aus Liebe zu uns hat unser Herr Jesus Christus viele Schmerzen und Not auf sich genommen, damit wir gerettet werden können und die Ewigkeit bei und mit ihm verbringen dürfen. Dafür können wir nicht genug danken und wollen uns deshalb immer wieder daran erinnern. Damit möglichst viele dabei sein können, treffen sich alle Hauskreise in dieser Woche beim Abendmahl.

Wohnwoche die achte

„Wieder einmal war es so weit: Ein paar mutige Untervierziger haben sich zusammengerauft und sind für eine Woche in das Gemeindehaus eingezogen, um Gemeinschaft zu leben.
In alter Tradition starteten wir die Woche mit einem gemeinsamen Essen. Dieses Mal im „Café und Restaurant am Treptower Tor“.
Die Woche über herrschte buntes Treiben, einige mussten früh zur Arbeit, während andere länger schlafen durften. Sogar eine ganze Familie mit drei Kindern ist diese Woche mit eingezogen und somit kamen wir auf bis zu 17 Wohnwochlern.
Abends haben wir uns dann in der Küche getroffen, um gemeinsam zu kochen und zu essen. Im Anschluss gab es dann eine kleine Bibelarbeit.
Am Mittwoch hatten wir das Ehepaar Simon zu Besuch und durften uns beim gemeinsamen Abendbrot, mit frischen Wraps, etwas besser kennen lernen. Ehe man sich versah, war auch schon der Samstag da. Nachdem das Haus von oben bis unten auf Hochglanz gebracht wurde, haben wir uns am Nachmittag bei einem Krimidinner vergnügt. Professionell kostümiert durfte jeder sein schauspielerisches Talent unter Beweis stellen.
Den Abschluss der Woche hat im Gottesdienst Linda Psaute mit ihrem Gospelchor eingeläutet. Und so gingen am Sonntagabend, nach dieser wunderbaren und gesegneten Zeit, alle Teilnehmer wieder ihrer Wege – in Vorfreude auf die nächste Wohnwoche.“ Ronny

7. Februar – Einladung zum Abendmahl

Gemeinsam wollen wir am Mittwoch, 7. Februar um 19.00 Uhr das Abendmahl feiern. Aus Liebe zu uns hat unser Herr Jesus Christus viele Schmerzen und Not auf sich genommen, damit wir gerettet werden kön- nen und die Ewigkeit bei und mit ihm verbringen dürfen. Dafür können wir nicht genug danken und wollen uns deshalb immer wieder daran erinnern.
Damit möglichst viele dabei sein können, treffen sich alle Hauskreise in dieser Woche beim Abendmahl.