OSTER-Sonntag

„Weihnachten ist gegenüber OSTERN nur ein Kindergeburtstag!“ Wie groß müsste ich OSTERN dann feiern!!!
Dieses Jahr möchten wir den OSTER-Sonntag zu einem ganz persönlichen Tag machen, einem Tag, an dem jeder die Möglichkeit hat, die Bedeutung von OSTERN noch einmal ganz neu zu verstehen.
Nach der biblischen Geschichte ist Maria Magdalena ganz früh am OSTER- Morgen zum Grab von Jesus gegangen, um ihn einzuölen (Lukas 24). Sie ging sicher gedankenversunken und mit vielen Fragen zum Grab. Warum ist Jesus, unser Retter, mein Retter jetzt tot? So kann er doch unmöglich seinen Rettungsplan vollenden!? War er vielleicht doch nur ein ganz normaler Mensch?… Doch sie durfte feststellen, dass das Grab leer war und Jesus auferstanden ist. Damit hat der Rettungsplan erst richtig begonnen!
Dieses Geschehen gilt auch für mich heute! Am OSTER-Morgen wollen wir gemeinsam, wie Maria Magdalena, in Stille unterwegs sein. In der Stille hat jeder die Möglichkeit, persönlich über die Notwendigkeit der Schuldvergebung nachzudenken und mit Gott darüber zu reden. Anschließend wollen wir die Schuldvergebung feiern, zurückgehen und ein liebevoll vorbereitetes OSTER-Frühstück in der Gemeinde genießen.
Zeitlicher Ablauf im Überblick:
06.00 Uhr OSTER-Spaziergang (ca. 30 Min. eine Strecke, barrierefrei, Treffpunkt Gemeinde)
08.00 Uhr OSTER-Frühstück im Gemeindehaus
09.30 – 10.00 Uhr OSTER-Singen im Saal
10.00 – 10.45 Uhr OSTER-Botschaft
Alle sind dazu herzlich eingeladen – jeder kann das Fest der Auferstehung mitfeiern! Wer nicht die ganze Zeit dabei sein kann, kann gerne jederzeit dazu stoßen.