Archiv für den Monat: Januar 2019

Seminartag Greifswald

Von Jesus sprechen in einer oftmals beziehungsUNfähigen Welt.

Samstag, 16.3.2019, 10.00 15.00 Uhr

Von Jesus sprechen heißt…

1. … mit Jesus leben
2. … aufmerksam sein
3. … authentisch sein

Referent: Alexander Rockstroh, CFD Flyer liegen aus. Info und Mitfahrgelegenheit bei Rainer


Allianzgebetsabend

Am Dienstag, 26.02. treffen sich Christen aus den verschiedenen Gemeinden Neubrandenburgs zu einem Gebetsabend. Der Ort wechselt jedes Mal.

Wir treffen uns diesmal in der Adventgemeinde, Voßstraße 5, von 17.00 – 18.00 Uhr.

Save the date

Der Gast unserer diesjährigen Gemeindefreizeit vom 23.-26. Mai ist David Kröker vom ChristusForum Deutschland. Wir sind wieder für drei Tage auf dem Reiherhals in der Feldberger Seenplatte. Alle sind herzlich eingeladen.

Bitte merkt euch den Termin vor. Die Flyer liegen demnächst aus.

Jahresthema

In diesem Jahr werden wir uns als Lindetalgemeinde mit den Fragen der IDENTITÄT, AUFTRAG, VISION und STRATEGIE auseinandersetzen. Im Januar und Februar steht die IDENTITÄT der Gemeinde im Mittelpunkt. In Predigten und in den Hauskreisen werden wir dieser Frage anhand der Bibel nachgehen und darüber ins Gespräch kommen.

Die wesentlichen Merkmale der IDENTITÄT der Gemeinde können wir anhand der fünf Finger festmachen.

Wir wünschen uns sehr und beten darum, dass wir als Nachfolger Jesu neu inspiriert und bewegt werden von dem, was unser HERR mit seiner Gemeinde hier in Neubrandenburg vorhat.

Konzert am 17.11. mit Sefora Nelson

“Sefora Nelson gab ihr zweites Konzert in der Lindetalgemeinde: Der Saal –übervoll, die Zuschauer –begeistert. Was hat eine witzige, „schwäbische Deutsch-Italienerin“ mit dem König David gemeinsam? Beide weisen sie uns auf den guten Hirten hin! Sefora lässt bei ihren Auftritten in ihr Leben blicken. Das kommt beim Publikum gut an. Sie spricht auch von schwierigen Situationen, von Ängsten und Tränen, singt vom eigenen Versagen. Dabei kommt sie ihren Zuhörern ganz nahe. Sie ist eben eine von uns.

Sie singt von der Gnade Gottes, die genug ist und ermutigt ihre Mitmenschen Sor-gen, Ängste, Schuld und Zweifel bei Gott niederzulegen und (wieder) neu anzufangen. Ihr Wunsch ist es, auch in schweren Lebenslagen, näher, noch näher an Gottes Vaterherz zu gelangen. Vers 4 der alten Hymne hat mich persönlich angesprochen, wie oft nehme ich mich selbst so wichtig: „Näher, noch näher, völl`ger und frei, bis alleseigene Ringen vorbei; bis all mein Leben dein Abglanz ist, und du Herr

Jesus, mein Alles mir bist, und du Herr Jesus, mein Alles mir bist“. Bei Seforas Auftritten wird deutlich: Es geht ihr um Jesus. Für Ihn setzt sie ihre musikalischen Gaben und Fähigkeiten, ja ihr ganzes Leben ein. Liebevoll lädt sie auch uns dazu ein, diesem guten Hirten nachzufolgen und ihm voll und ganz zu vertrauen, denn, so heißt es in ihrem Segenslied zum Schluss: ER WILL DAS BESTE FÜR DICH!” Petra R.