Themen & Erlebnisse

Secret Church

Wir haben im März an Shockwave teilgenommen. Das ist eine deutschlandweite Jugend-Gebetsbewegung für verfolgte Christen von Open Doors.

Das Thema dieses Jahr war „Secret Church“ und wir haben versucht etwas nachzuempfinden, wie das ist sich heimlich treffen zu müssen. So haben die Teens innerhalb der Woche eine geheime Nachricht erhalten, die für sie in der Nähe des Hauses versteckt war. Über diese Nachricht wurden sie über den geheimen Treffpunkt informiert (der Keller der Lindetalgemeinde). Sie hatten den Auftrag dort ungesehen reinzukommen. Dort wurden sie im Dunkeln empfangen und mit Taschenlampen ausgestattet, mit dem sie sich den Weg zum Treffpunkt erleuchten konnten. Am Treffpunkt angekommen, nutzten wir das Material von OpenDoors und haben uns in das Leben von Menschen hineinführen lassen, die vom Islam zum Christentum konvertiert sind. Die Inputs und Zeugnisse haben auch den Austausch geprägt, bei dem wir einige Fragen diskutierten.

Leid

Im Anschluss an das Thema „Secret Church“ haben wir uns mit dem Thema „Leid“ auseinandergesetzt. Darunter diskutierten wir u.a. Fragen, wie

  • Woher kommt das Leid?  
  • Warum lässt Gott Leid zu?
  • Warum leiden unschuldige Menschen? (z.B. Kinder)

Dabei haben wir festgestellt, dass Jesus der unschuldigste Mensch war der je gelebt hat. Er hat Leid auf sich genommen, damit wir irgendwann ohne Leid sein dürfen und er wirkt mitten im Leid.

Wie können wir aber selbst mit Leid umgehen? Mit dieser Antwort hat uns Psalm 22 geholfen, in dem David ganz ehrlich schrieb, wie er Leid erlebte und dies seine Beziehung zu Gott prägte. Diese Gedanken leiteten uns in einen Austausch, in dem wir uns mitteilten, wo und wie wir Leid erleben und was uns dabei herausfordert.

Zum Abschluss haben wir anhand eines Planspiels etwas nachgefühlt, welche Erfahrungen Flüchtlinge machen. Auch wenn wir keine realen Konsequenzen spürten, hat das Thema was in unseren Herzen bewegt.