Taufe

“Bei GOTT sind alle Dinge möglich!
Der 19.08.2018 ist für mich ein unvergesslicher Tag! – Warum?
Weil ich an diesem Tag ganz besonders sehen durfte, dass der oben genannte Satz die Wahrheit ist.
Unmöglich – dass Sabrina, die Nando und ich und später auch Anika bei der Krabbelgruppe kennen lernten, einmal etwas mit JESUS zu tun haben will.
Unmöglich – dass Sabrina ihre Angst vor Menschenansammlungen und ihre Panikattacken loswird.
Undenkbar – dass der Vater ihrer Kinder und ihre beste Freundin sich von Sabrina zu einem Gottesdienst einladen lassen – und auch dorthin kommen.
Niemals – wollte Sabrina Christ werden, wenn das bedeutet, dass sie vorne vor so vielen Menschen sprechen und dann auch noch „baden gehen“ soll.
Und doch: Sabrina stand strahlend vor allen und bekannte, wie GOTT in ihrem Leben wirkt!
Wir durften sehen, wie GOTT die Vorzeichen änderte, das „Un-“ wegnahm und dafür viele Möglichkeiten schenkte.
Sabrina sprudelte förmlich über, als sie erzählte, was sie in den letzten Monaten erlebt hat. Schon als Kind hatte sie an einen Schöpfer geglaubt und zu ihm gesprochen und doch wurde es in ihrem Leben und damit auch sie selbst immer mehr „dunkel“. – Ihre Kleidung, ihre Sicht auf das Leben, das Pentagramm um den Hals… Als sie sich auch in ihrer
Wohnung nicht mehr sicher fühlte, gab dies Sabrina den Anstoß, sich diesem JESUS zu stellen. „Wie kann ich jemandem vertrauen, den ich nicht kenne?“
fragte sie und meldete sich bald zum Glaubensgrundkurs an.
Und sie fieberte auf den Tag der Taufe hin. Nun endlich durften wir dieses neue Leben feiern. Sabrina, willkommen in der Schule des ewigen Lebens mit JESUS als Klassenlehrer!” Susanne